Ich freue mich sehr über die Unterstützung meiner LeserInnen und geeignete Kooperationen.

Dieser Blog braucht unendlich viel Zeit. Zeit, in der ich die Geschichten aufschreibe, die mir über den Weg laufen, die vielen Fotos bearbeite und mich um das Technische hinter diesem Blog kümmere. Zeit, die ich neben meinem 5-Tage-Job nicht mehr aufbringen konnte, deshalb habe ich meine Arbeitszeit verkürzt (mehr darüber auf der Seite Über mich). Ich hoffe, dass ich mit all meinen Artikeln, meinen Fotos und meinen Geschichten nicht nur mich selbst glücklich mache sondern auch den ein oder anderen bei seiner Reiseplanung unterstützen kann. Vielleicht kann ich Lust machen aufs Fotografieren oder Wandern oder darauf, irgendwelche Dinge zu tun, die das Leben spannend und schön machen. Vielleicht helfe ich ganz praktisch, vielleicht inspiriere ich auch ein bisschen, das würde mich sehr freuen.

Referenzen & Mediakit

Da die meisten Menschen leider ebenso wenig Zeit und Geld besitzen wie ich, geht es hier direkt ohne Umwege zu meinem Mediakit, das erspart Dir, die ganzen spannenden Geschichten auf dieser Seite zu lesen.

Ich freue mich sehr, dass nicht nur google mich mehr und mehr mag sondern auch die lieben BloggerkollegInnen und andere journalistisch tätige Menschen:

Reiseblog des Jahres 2018

Unheimlich gefreut habe ich mich, dieses Jahr erneut unter die Top 10 Reiseblogs des Jahres gewählt worden zu sein! Kollegen, Journalisten und Agenten aus der Reisebranche wählen diese einmal im Jahr, initiiert von der Touristik PR / Touristik Medien.

Reiseblogs Deutschland Top10 Lieblingsblogger

 

Besonders gefreut hat mich, im Jahr 2017 auf den 3. Platz der Lieblingsblogs gewählt worden zu sein – wow, herzlichen Dank!

Top 50 ReiseblogsSchon weit über 1000 Feed-Abonnenten bescheren mir im Flocutus Leserchart-Ranking der Reiseblogger einen Platz der Top 5 in der Rubrik „Storytelling“

 

Den Brandenburg-Tourismus-Preis darf ich hingegen zusammen mit anderen tollen und sehr engagierten Menschen selbst vergeben. Seit zwei Jahren sitze ich in der Jury und freue mich bereits auf die nächste spannende Sitzung mit vielen interessanten BewerberInnen.

Ich schreibe für verschiedene Medien, Magazine und Corporate Blogs. Blickgewinkelt ist u.a. bekannt aus:blickgewinkelt bekannt aus - Referenzen

Im Mai erscheint mein Buch 52 Eskapaden in und um Berlin* im DuMont Reiseverlag.

Eskapaden-Berlin-Dumont-VerlagIn 52 Touren in Berlin und Brandenburg stelle ich kleine und größere Auszeiten im Grünen vor. Mal geht es sportlich, mal sehr ruhig zu.

Ich schreibe gerne für verschiedene Zielgruppen. Zu meinen Artikeln liefere ich jeweils die passenden Fotos dazu.

 

Unterstützung

Das Hobby, ein Blog zu betreiben, kostet nicht nur Zeit sondern auch Geld. Die Hobbies Fotografieren und Reisen kosten leider sehr viel Geld, auch wenn ich netterweise dann und wann mal mit Reisen, Unterkünften oder Ausflügen unterstützt werde. (Ich schwöre: Hätte ich nicht so eine unfassbare Glückssträhne, wäre das mit meinen Reisen schon längst vorbei!)
Kurz und gut – ich freue mich über Unterstützung! Das geht zum Beispiel so:

Kommentieren

Ich bin schwer stolz auf die hohe Anzahl meiner Kommentare unter meinen Artikeln und würde dafür am Liebsten jeden KommentatorInnen herzen und Bonbons verschenken – leider gibt’s nur ein paar Cookies. Das zeigt mir, dass meine Artikel nicht nur überflogen sondern gelesen werden, manchmal gemocht und mal weniger gemocht werden, vor allem freue ich mich, dass ich immer wieder konstruktive Kritik bekomme, die meine Artikel und auch mich so viel weiterbringen. Was habe ich schon Stunden damit verbracht, Eure Hinweise und Fragen zum Beispiel in meine Islandartikel einzuarbeiten – und das ist Gold wert. Danke dafür! Kommentieren kann man hier selbstverständlich auch, wenn man keinen Blog hat.

Über Partnerlinks bestellen

Auf meinen Seiten habe ich diverse Partnerlinks eingebaut, über die ich eine kleine Provision bekomme, wenn Du über diese Links bestellst, zum Beispiel Amazon. Das kostet Dich keinen Cent mehr, ich kann dafür mehr an diesem Blog arbeiten. Solche Links findest Du zum Beispiel bei der Beschreibung meiner Foto-Ausrüstung.
Ich kann übrigens nicht sehen, was Du gekauft hast, solltest Du jetzt besorgt die Stirn runzeln. Nein, das kann nur der entsprechende Partner. Amazon weiß dann aber, dass Du über meine Seite gekommen bist.

Natürlich empfehle ich nur Produkte, wenn ich sie getestet und für gut befunden habe. Oder ich gebe Empfehlungen anderer weiter, das kommuniziere ich aber immer bei dem entsprechenden Link. Mir ist sehr wichtig, dass Du weißt, weshalb ich dieses oder jenes Produkt empfehle.

Alle Partnerlinks sind mit einem Sternchen und der entsprechenden Erklärung unterhalb des Artikels gekennzeichnet. Übrigens: Wenn ich Geld für eine Empfehlung bekommen habe, kennzeichne ich das selbstverständlich auch.

Fotos kaufen

Findest Du meine Fotos toll? Ich freue mich, wenn meine Fotos gefallen und verkaufe gerne die Nutzungsrechte. Wie, wofür und wieviel wird immer individuell verhandelt. Das Foto für die Wohnzimmerwand oder ein alternatives CD-Cover ist günstiger als das Foto für den Werbeprospekt eines Unternehmens. Bitte verstehe, dass ich selbstverständlich meine Fotos nicht gratis herausgebe. Auch Angebote für 20 Euro für eine Werbekampagne mit meinem Foto betrachte ich nicht als Win-Win.

Reiseunterstützung

Ich entdecke gerne neue Ausflugsziele und freue mich natürlich, wenn ich eingeladen werde, um über etwas Interessantes auf meinem Blog zu berichten. Das muss nicht gleich in die Antarktis oder nach Südafrika sein, ich bin ebenso großer Brandenburg-Fan. Ich wandere gerne und suche zum Beispiel immer schöne Wandergebiete mit netten Unterkünften. Einladungen zu Destinationen sind daher sehr willkommen.

Bitte schau Dich jedoch vorher hier ein wenig um, ob Dir meine Art überhaupt gefällt. Ich habe meinen Stil und ich bin leider furchtbar schlecht im Lügen. Meine Texte werde ich daher nicht aufgrund einer Einladung ändern. Die besten Reiseberichte beinhalten übrigens meiner Ansicht nach ehrliche und konstruktive Kritik. Allerdings nehme ich ohnehin nur Einladungen an, wenn mir schwant, dass ich vom Reiseziel begeistert sein dürfte.

Bitte schickt mir keine Einladungen mehr, bei denen ich mich um Teilnahme „bewerben“ soll (und das am besten noch verschleiert wird). Entweder Ihr mögt mich dabei haben oder nicht. Ich habe wirklich, wirklich keine Lust mehr, auf den letzten Drücker zu erfahren, ich sei „leider nicht dabei“, obwohl ich im Glauben einer Einladung bereits Urlaub eingereicht, Bücher gekauft, Pläne verschoben und vorrecherchiert habe. Oder ich höre bei solchen Einladungen häufig gar nichts mehr. Ich habe weder Zeit noch Lust auf sowas, und leider ist das allzu oft passiert.

Kooperationen

Hast Du Anregungen für einen neuen Artikel? Geht es vielleicht um ein nicht-kommerzielles Unternehmen, um ein nachhaltiges Projekt, oder eine Non-Profit Organisation? Oder möchtest Du mit Deinem kommerziellen Projekt Deinen Unterhalt verdienen, bist aber von der Nachhaltigkeit überzeugt? Ich finde viele Projekte spannend und berichte natürlich auch gerne über solche, wenn ich die Zeit habe. Schlag mir gerne Dein Projekt vor.

Gerne berichte ich hinterher über Unglaubliches, wenn es denn unglaublich war, bin aber auch im Kleinen schnell zu begeistern. Und manchmal nicht so sehr. Kommt vor. Käuflich ist meine Meinung nicht. Die sturen Blogger, ich weiß.

Ich erwarte allerdings eine persönliche Ansprache und eine Kommunikation auf Augenhöhe. Dazu gehört auch, bei Nicht-Gefallen eine Absage zu schreiben und mich nicht in der Luft hängen zu lassen, immerhin suche ich mir meine Kooperationspartner sorgfältig aus, konzipiere Ideen und muss sorgfältig terminieren zwischen täglicher Büroarbeit, Angestelltenjob, direkter Blogarbeit etcpp. Dass ich sowas hier extra erwähnen muss, zeugt vom traurigen Kapitel heutiger digitaler Kommunikation.

 

Werbung

Wenn Du Werbung für Dein Objekt oder Destination auf blickgewinkelt haben möchtest, geht das auch. Werbung wird als solche gekennzeichnet und ausschließlich mit nofollow-Links versehen. Und nicht vergessen: Werbebeiträge kosten selbstverständlich auch Geld. Ich mache nur Werbung für Dinge, die ich „gut verkaufen“ kann, die also entweder großartig, überzeugend oder sehr unterhaltend sind.

Artikel / Texten

Wie oben erwähnt schreibe ich Artikel für Corporate Blogs und Magazine oder freue mich über ein Interview, was in Deinem Medium erscheint. Schick mir einfach Deine Vorstellungen.

Mail mir gerne Deine Ideen, gerne per Du: inkachall(at)gmail.com