Ja, echt jetzt, morgen gehts nach Brasilien, mit Condor, die mich eingeladen haben, eines ihrer Hilfsprojekte zu besuchen: Das Kinderdorf Guarabira.

Und weil ich da nicht einfach so hinfahren und doof rumgucken wollte, dachte ich, ich hab doch so nen schönen Rucksack, da passen bestimmt viele Geschenke rein.
Ich danke ganz, ganz, ganz herzlich allen Spenderinnen, die gekramt und eingekauft und sich Gedanken gemacht haben, was die Kinder wohl alles toll finden würden und mir flugs viele Pakete geschickt haben, um meinen Rucksack vollzubekommen. VIELE Pakete.
Ob wirklich alles in den Rucksack gepasst hat, sehr Ihr im Film.*
Außerdem habe ich mir dann noch eine Sofortbildkamera gekauft, so ein total cooles Ding, denn Jana aus Indien gab mir den Tipp, dass die Kinder völlig auf Fotos von sich abfahren. Ja genial, so nehme nicht nur ich Fotos von den Kids nach Hause, sondern sie können gleich viele selber behalten.
Das Schmuckstück wollte ich noch für Euch fotografieren, aber in wenigen Stunden geht es los, mein Timing ist mal wieder „gerade fast zu spät“, deshalb spar ich mir das für heute. Aber später, später gibts ganz viele Bilder, von der Kamera, Polaroid-Bilder und natürlich Bilder aus Brasilien!

Ich bin dann mal weg.

Mein riesengroßer Dank geht an:

Jana für die tolle Idee mit der Sofortbildkamera.

http://janainindien.wordpress.com/

Karen für den super spontanen und tollen Brasilianisches Portugiesisch-Unterricht > sehr zu empfehlen, wenn Ihr mal nach Brasilien wollt!

http://kotaki.de

Dörte, die meinen Rucksack ein wenig überschätzte…

http://www.liebling-nicht-jetzt.de

Kerstin für die vielen süß verpackten Geschenke.

http://einzweiterblick.de

Kerstin, die sich immer um alles Gedanken macht un an die Anspitzer dachte.

Mella, deren Kinder gleich ebenso großzügig waren wie sie selbst.

http://nadel-und-fadensalat.blogspot.de

Nic, die so viel schicken wollte, dass ich einschreiten musste.

http://luziapimpinella.blogspot.de

Nina, die eigentlich anderes zu tun haben müsste und trotzdem genau die richtigen Sandspielzeuge für den in Guarabira gerade eröffneten Spielplatz fand.

http://bettentdecker.blogspot.de

Stefanie, die das größte Paket schickte und ebenfalls meinen Rucksack überschätzte – ein Spielzeugtablett muss leider daheim bleiben; es wird – ganz sicher – einen anderen freudigen Besitzer finden. :)

http://www.magnoliaelectric.net

 

… und natürlich Condor, die mich auf diese Reise einladen. Die Rucksack-Aktion geht aber – wie üblich – auf meine eigene Kuhhaut.

*Wer im Film aufgepasst hat, jaa, da lagen ein paar Geschenke rum, die plötzlich verschwunden waren. Das ist keine Mogelei sondern leider ein Filmschnitt-Fehlerchen. Die letzten Sachen habe ich oben im Kopfteil untergebracht. Ehrenwort!